„Auf dem Weg von Anne Frank“

Leer. Nachdem die Gedenkstätte für die aus den Niederlanden in die Vernichtung deportierten Juden im ehemaligen Lager Westerbork in den Niederlanden im vergangenen Jahr wieder hergestellt und er Öffentlichkeit vorgestellt worden war, teilt der Landkreis Leer jetzt mit, dass der vierte und letzte Abschnitt des Projektes „Auf dem Weg von Anne Frank“ bis April 2016 abgeschlossen sein soll. Bis dahin sollen Mahnmale an vier niederländischen und drei deutschen Bahnhöfen errichtet werden.

102.000 Steine auf dem Appellplatz des früheren Durchgangslagers Kamp Westerbork in der niederländischen Provinz Drenthe: Stein für Stein mahnt gegen das Vergessen der Verbrechen der Nazi-Diktatur und für Versöhnung unter den Völkern. Langzeitarbeitslose aus dem Landkreis Leer und den Niederlanden haben zwei Jahre lang 102.000 Steine gemeinsam restauriert, sie einzeln gereinigt, beklebt und neu befestigt.

Die Steine stehen für die überwiegend jüdischen Menschen aus den Niederlanden, die im Zweiten Weltkrieg von Westerbork in die Vernichtungslager der Nazis in Deutschland und Polen mit der Bahn transportiert worden sind. Ihr Weg führte häufig durch den Landkreis Leer. Eine von ihnen war auch Anne Frank, die dem Projekt der Ems-Dollart-Region den Namen gab: „Auf dem Weg von Anne Frank.“

Teil des Projekts ist die Restaurierung des Mahnmals „Die 102.000 Steine“, die Ende des Jahres abgeschlossen wurde. Erster Kreisrat Rüdiger Reske nahm als Vertreter des Landkreises an der bewegenden Eröffnungs-Zeremonie teil.

Projektleiterin Monika Fricke vom Landkreis Leer würdigte die grenzüberschreitende Arbeit: „Sie hat dem Mahnmal seine emotionale Stärke zurückgegeben.“ Beteiligt daran waren das Zentrum für Arbeit des Landkreises Leer, der Verein „Arbeitskreis Schule Rhauderfehn“, die Gemeinde Oldambt und das Erinnerungszentrum Kamp Westerbork.

Foto: 102.000 Steine erinnern im ehemaligen Lager Westerbork an die Juden, die von hier aus in die Vernichtungslager deportiert wurden. An den Bahnhöfen entlang der Strecke sollen sieben Mahnmale errichtet werden.



'„Auf dem Weg von Anne Frank“' hat keine Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Platz für Ihre Gedanken und Geschichten

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.